Herzlich Willkommen 
in der Kontexterei

Struktur für echte Substanzwirtschaft im eigenen Lebensraum.

Historie

ANHAND DER ERFAHRUNGEN DER ERSTEN JAHRE

Ab 2016 wurde die erste Kontexterei entwickelt und aufgebaut und zunächst als Wanderkontexterei und von 2019 bis 2021 in der Rauriser Marktstraße betrieben. Die Erfahrungen dieser Jahre zeigen, dass sich der Betrieb einer Kontexterei im eigenen Lebensraum ab 100 Wochenstunden Arbeitseinsatz wirtschaftlich zu lohnen beginnt. Je nach Ausbaustufe – eine Kontexterei besteht aus 5 Bereichen (Produktion, Laden, Gastro, Bildung, Co-Working) – liegt die optimale Betriebsgröße einer Kontexterei bei 5 – 11 Menschen und einem Umsatz ab etwa € 30.000,- monatlich, der allen Beteiligten ein substanzielles Einkommen ermöglicht. 

Kontexterei

Trendwende Handwerk auf goldenem Boden.

Das Rechtskonstrukt von Verein & Co KG dient den beteiligten Menschen für eine professionelle Organisiertheit selbständiger UnternehmerInnen. An jedem Ort, wo eine Kontexterei entsteht, wird mindestens ein Handwerk ausgeübt. Erträge kommen dem Eigenwohl und Gemeinwohl gleichermaßen zugute. Mehrere Kontextereien fügen sich zu einem vielfältigen, im eigenen Lebensraum verwurzelten Unternehmen zusammen, deren Menschen miteinander kooperieren und wirtschaften. So entsteht schrittweise ein Produktsortiment entlang einer vitalen und substanziellen Wertschöpfungskette: Von der Gewinnung des Rohstoffes über Design, Produktion und Verkauf bis zur Nutzung und Rückführung in die Natur.

Wir nehmen die Wirtschaft wieder selbst in die Hand.

Lehrgang 100 % kon-textil

Wissens- und Fähigkeitenerwerb und Bewusstseinsbildung in textiler Produktion und im Kreislauf der Natur.

Ab 2018 wurde der Lehrgang 100 % kon-textil auf- und ausgebaut. 200 Erwachsene, 3 Semester Textilkurse für 10 bis 14-jährige Kurse an der NMS in Rauris und eine Projektwoche mit 25 SchülerInnen aus Saalfelden waren die Bilanz von 2018 bis 2021.

Eine großartige Basis ist gelegt – von Lehr- und Schulungsmaterialien bis zu ExpertInnen entlang der gesamten textilen Wertschöpfungskette.

Sobald sich 10 weitere
Menschen finden, die aktiv ihre Zeit, ihr Know-how und ihre Energie einbringen wollen geht es weiter mit dem Aufbau und Ausbau
von 100% kon-textil.

Du willst eine Kontexterei mit all dem vorhandenen Wissen und Fähigkeiten in Deinen Lebensraum holen?

In einigen Regionen in Österreich gibt es bereits AnsprechpartnerInnen. Du kannst einfach Kontakt aufnehmen und im Miteinander schauen, was der aktuelle Stand ist und wie Du als UnternehmerIn aktiv mitmachen kannst. 

 

Alexandra Muhm

+43 699 12589914

alexandra.muhm@kontexterei.org

 

Claudia Wagner

+43 650 33 200 22

claudia.wagner@kontexterei.org

 

Gundula Klinkenborg

+49 178 7309023

gundula.klinkenborg@kontexterei.org

 

Beate Löcker

+43 670 5560607

beate.loecker@kontexterei.org

 

Günter Strobl

+43 676 950 2356

guenter.strobl@kontexterei.org

 

Dein Name?

placeholder.png

+43

vorname.nachname@kontexterei.org

k-Unternehmen

SUBSTANZWIRTSCHAFT in richtung eigenwohl und gemeinwohl gleichermaßen